5 Fragen an… Yours Sabrina

Sabrina, die Bloggerin hinter unserem Beautywunder der Woche Yours Sabrina hat mich auf die Idee gebracht, die „5 Fragen an…“ Reihe wieder aufzunehmen. Ich freue mich deshalb sehr, dass Sabrina gleich bereit war, die ersten 5 Fragen seit ziemlich langer Zeit zum Thema Beauty & Co zu beantworten. Sabrina spricht über ihre Beautyleidenschaft, die ihrer Großmutter zu verdanken ist, über ihr Lieblings-Beauty-Produkt und den Sommer. On y va…

 C-_Users_Theresa_AppData_Local_Temp_f0fugr19

 

1.      Woher kommt deine Leidenschaft für Beauty und Co?

Ich glaube meine Großmutter ist schuld. 😉 Das Ganze hat sehr früh angefangen, bei meiner sehr jungen Großmutter habe ich immer mit Lippenstift, Lidschatten und Kajal gespielt. Das typische spielen mit Mamas Sammlung war für mich uninteressant weil sie nur das nötigste besaß – aber dank meiner Großmutter hatte ich schon sehr früh Schminke in meinem Besitz, nachdem ich vor 3-4 Jahren dann Beautyblogs und Youtube entdeckt habe war es um mich geschehen.

 
2.      Gibt es eine bestimmte Marke, deren Beauty-Artikel du bevorzugst?

Nein nicht wirklich, ich bin immer sehr neugierig auf neue Marken. Insgesamt besitze ich viel von essence und Catrice, was aber wohl dem Preis und den LEs geschuldet ist. Illamasqua finde ich sehr interessant und deren Kampagnen ganz toll. Aber auch Artdeco entwickelt sich in eine Richtung, die mir gut gefällt.

 
3.      Auf welches Beauty-Produkt könntest du niemals verzichten?

Eins? Das ist schwer…ich würde sagen Lippenstift! Das macht so viel aus und die Vielfalt ist unglaublich! Als nächstes würde ich Rouge nennen, da besitze ich ja auch eine Menge. Unverzichtbar ist zwar auch Mascara, aber da dort die Vielfalt fehlt, nenne ich das nicht gerne.

 
4.      Es ist extrem heiß draußen – hast du einen besonderen Schminktipp für die warmen Tage im Jahr?

So wenig wie möglich schminken? Aber ernsthaft: Ich habe Geleyeliner flächig auf dem Auge für mich entdeckt und bin froh zwei recht dezente Töne im Besitz haben. Mein Augen Make-up hat damit sogar die 32 Grad überstanden!

 
5.      Sommer bedeutet für mich…

…Freizeit, Sonne, Wasser und Eis!

 

Vielen Dank für deine Antworten, Sabrina! :)

5 Fragen an…Looks like…Valerie!

 

 

 

 

Ich habe eine neue Interviewpartnerin ans Land gezogen! Die bezaubernde Valerie vom bekannten Beautyblog Looks like…Valerie! spricht über das Beautygen ihrer Familie, wilde Schminkzeiten aus Kindertagen und Herbstspaziergänge. Vorhang auf für Valiere…

1. Woher holst du deine tägliche Inspiration?

Inspirierend kann für mich alles sein. Das Wetter, ein Foto oder auch ein Kleidungstück bzw. Accessoire. Gerne mache ich auch einfach nur meine Schublade auf und lasse mich von meinem „Bestand“ inspirieren. Letztendlich gibt immer eine Kombination die ich noch nicht geschminkt habe, die aber vielversprechend erscheint.

2. Besitzt du ein Beauty-Gen oder wie ist deine Leidenschaft für Kosmetik entstanden?

Die Frauen in meiner Familie waren schon immer auf ihr Äußeres bedacht. Meine Uroma legte zu bestimmten, festlichen Anlässen Lippenstift auf, meine Oma trug seit ich sie kenne immer ihren „Signature-Look“ bestehend aus blauem Schimmer und Lidstrich. Besonders prägend ist in dieser Hinsicht aber stets meine Mutter gewesen. Sie hatte all diese Döschen und Fläschchen, roten Lippenstift und Wimperntusche. Das beeindruckte und
prägte mich. Mir macht das Schminken sehr großen Spaß und bietet sehr viele Möglichkeiten meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Seit ich meinen Blog pflege und mich mit anderen Bloggern und Bloglesern austausche wächst die Liebe zur Kosmetik stetig weiter.

3. Kannst du dich noch an dein allererstes Kosmetikprodukt erinnern?

Als ich noch ein Kind war, benutzen meine Schwestern und ich ganz bunte und wild zusammengestellte Schminksets. Wir überredeten meinen Opa immer wieder uns diese Sets zu kaufen und bemalten uns dann gegenseitig. Meine ersten richtigen Kosmetikprodukte hat mir meine Mutter zum 13. oder 14. Geburtstag geschenkt. Es war eine braune Mascara und ein brauner Kajal von The Body Shop.

4. Welches deiner neuen Errungenschaften hat dich am meisten überzeugt?

Im Moment liebe ich den dunkelroten Lippenstift „Runaway Red“ von MAC aus der „MAC Me Over“ Kollektion. Nicht nur die Farbe ist wunderschön und geradezu perfekt für Herbst und Winter, auch die Haltbarkeit ist toll! Außerdem mag ich die Urban Decay Naked Palette. Mir ihr lassen sich ganz zarte und natürliche aber auch dramatisch dunkle Augen Make-ups schminken.

5. „Herbstzeit bedeutet für mich…“

Ich mag den Herbst wahnsinnig gern. Die Farben der Blätter, Kastanien, das schöne Licht. Am schönsten ist es, wenn es noch nicht so kalt ist. Dann
kann man schöne Spaziergänge in der Herbstsonne machen, ohne sich einpacken zu müssen wie ein Eisforscher in der Arktis. Diese Jahreszeit gefällt mir auch in modischer und kosmetischer Hinsicht sehr gut und ich greife immer wieder gerne zu den kräftigen und leuchtenden Herbstfarben. Leider läutet der Herbst auch einen meist langen und kalten Winter ein, den ich nur mit viel Tee und regelmäßigen duftenden Schaumbädern überstehe 😉

Vielen Dank für deine tollen Antworten, liebe Valerie ♥

5 Fragen an…

 

 

 

 

 

 

Neue Woche, neues Glück! In dieser Woche richten sich meine 5 Fragen an die wunderbare Cream und ihren tollen Blog Cream’s Beauty Blog.
 1. Woher holst du deine tägliche Inspiration?

Meine Inspiration hole ich mir von anderen Bloggern oder Youtubern. Wenn mir ein Look besonders gut gefällt, schminke ich ihn komplett nach, oder übernehme einzelne Farben oder Elemente. Morgens nach dem Aufstehen fehlt mir die Inspiration leider oft und ich probiere einfach ohne viel Nachzudenken Farbkombis aus. Manchmal wird’s was und manchmal eben nicht :)

 2. Besitzt du ein Beauty-Gen oder wie ist deine Leidenschaft für Kosmetik entstanden?

Für Kosmetik interessiere ich mich schon seit meiner Kindheit. Ich habe immer die Zeitungen gekauft, bei denen Makeup Beilagen dabei waren. Vor meinem Blog war die Leidenschaft allerdings noch nicht so aktiv, aber seit ich über Produkte etc. schreiben kann, kommt mein Beauty-Gen voll durch!

 3. Kannst du dich noch an dein allererstes Kosmetikprodukt erinnern?

An mein allererstes nicht, aber ich habe noch einen uralten Maybelline Lippenstift in der Farbe „Nougat“, der nach Zitronenlimo riecht und auch heute noch benutzbar ist.

4. Welches deiner neuen Errungenschaften hat dich am meisten überzeugt?

Zurzeit bin ich absolut besessen von der Marke Hourglass, die hierzulande leider sehr unbekannt ist. Glücklicherweise gibt es davon einen Aufsteller in München und ich sitze somit an der Quelle. Die Duo Lidschatten sind die besten, die ich je benutzt habe!

5. „Herbstzeit bedeutet für mich…

Für mich bedeutet Herbst rote, braune und gelbe Farben, Waldspaziergänge im Laub, aber auch leider kürzere Tage. Ich bin nicht so der Herbst-Mensch, ich fühle mich im Frühling wohler, wenn alles wieder aufblüht.

Vielen Dank für deine tollen Antworten, liebe Cream ♥

5 Fragen an…Bluebell’s Beauty Blog

 

 

 

Da die neue „5 Fragen an…“ Kategorie bei euch so gut ankommt, geht es in die nächste Runde. Meine Interviewpartnerin in dieser Woche ist die bezaubernde und bildhübsche Mareike von Bluebell’s Beauty Blog. Sie spricht über Kinderschminke, ihre neue Liebe die BB Cream und über goldene Herbszeiten…lest selbst:

1. Wir sind ganz hin und weg von deinen bezaubernden Make-ups, wer ist deine Inspiration dafür?

Die Inspiration hole ich mir spontan im Alltag. Ich plane keine Make-ups für den Blog, sie entstehen einfach von selbst oder mir kommen plötzlich Farbkombinationen in den Sinn, die ich sofort testen muss. Was mir davon dann gefällt, das teile ich mit meinen Lesern. Manchmal bin ich auch von einem Kleidungs- oder Schmuckstück inspiriert und entwerfe ein passendes Make up dazu, das macht mir ganz besonderen Spaß.

2. Besitzt du ein Beauty-Gen oder wie ist deine Leidenschaft für Kosmetik entstanden?

Das Beauty Interesse ist bei mir schon ganz früh in der Kindheit entstanden und ich habe damals schon leidenschaftlich mit Kinderschminke experimentiert (sehr zum Leidwesen meiner Eltern ;)).
Ich liebe Kosmetik, Mode und Schminken schon immer und es ist ein Teil meines Lebens ohne den mir etwas fehlen würde.

3. Kannst du dich noch an dein allererstes Kosmetikprodukt erinnern?

Ein Kinderschminkset :D.

Davon abgesehen waren meine ersten Kosmetikprodukte damals noch von Jade, die es ja heute so gar nicht mehr in der Drogerie gibt. Es gab diverse 3er und 4er Lidschattenpaletten und diese waren eine meiner ersten Anschaffungen, außerdem noch ein passender Nude Lippenstift und natürlich Mascara.

4. Welches deiner neuen Errungenschaften hat dich am meisten überzeugt?

Meine allerneueste Errungenschaft, die ich gerade intensiv Teste ist BB Cream. Da bin ich noch am Ausprobieren, aber schon sehr begeistert und das könnte durchaus eine langfristige Liebe werden, da es sehr schwierig ist für meine helle Hautfarbe etwas Passendes zu finden.

Ansonsten hat mich mein neuer Chanel Cremelidschatten Mirifique überzeugt und ich liebe den Dior Lippenstift „Beige Angelique“ momentan sehr.

5. „Herbstzeit bedeutet für mich…“

…zusammen mit dem Frühling meine absolute Lieblingsjahreszeit.

Ich liebe den goldenen Herbst, den wir ja dieses Jahr glücklicherweise auch bekommen sollen. Die wunderschöne Natur im Herbst begeistert mich immer wieder, außerdem mag ich die gemäßigten Temperaturen und daher habe ich im Herbst immer sehr gute Laune.

Dazu kommt, dass mir die Herbstmode immer am besten gefällt und mich auch im Kosmetikbereich die Fall LE’s oft total überzeugen. So wie dieses Jahr Clinique, die einfach die perfekten Herbstfarben mit der Black Honey LE rausgebracht haben. Ungeschlagen ist für mich auch die „Cult of the Cherry“ LE von Mac.

♥-lichen Dank für deine ausführlichen Antworten, liebe Mareike!

5 Fragen an…La Miezee

 

 

 

Hereinspaziert, hereinspaziert! Es geht weiter in unserer Fragerunde. Diese Woche stellt sich LaMiezée der Herausforderung. Tapeten als Make-up Inspiration und Experimente mit Mutter’s Schminkutensilien?! Manege frei für die süße Mieze Michelle…

 

1. Woher holst du deine tägliche Inspiration?

Inspirationen finde ich überall. Meistens sehe ich mir meine riesige Sammlung an Bildern an, die ich alle mal irgendwann gefunden oder fotografiert habe. Außerdem lese ich gerne Modezeitschriften und Bücher über Fotografie & Make-up! Meine größte Inspiration ist aber immer noch das Leben. Egal wo man sich gerade aufhält, sei es die Natur oder ein super cooles Café, man sollte die Augen überall offen halten. Manchmal kann mich auch eine Tapete zu einem Augen Make-up inspirieren! 😀

2. Besitzt du ein Beauty-Gen oder wie ist deine Leidenschaft für Kosmetik entstanden?

Mit Schminke hatte ich in meiner frühen Jugendzeit eher wenig am Hut. Klar habe ich als kleines Mädchen gerne mit den Schminkutensilien meiner Mutter experimentiert (vorzugsweise dann wenn ich mal kurz unaufbesichtigt war! ;-)) Aber später hatte ich nur eine Mascara, einen Lidschatten und einen Kajalstift mit denen ich mich ab und zu auseinander gesetzt habe. Wirkliches Interesse entstand erst, als ich auf Youtube diese ganzen
Schminktutorials gesehen habe. Dann dachte ich mir: „Hey das will ich auch können!“. Also habe ich mir nach und nach mehr Make-up zugelegt und damit herum experimentiert. Das hat mir dann so viel Spaß gemacht, dass ich mich nach meinem Fachabitur dazu entschieden habe, eine Ausbildung in diesem Bereich anzufangen.

3. Knnst du dich noch an dein allererstes Kosmetikprodukt erinnern?

Oh ja! es war ein Lidschatten von Essence den ich zu Weihnachten von meiner Mutter mit dem passenden Nagellack geschenkt bekommen habe. Damals war ich glaube ich 12? :-) Ich habe das Duo im Übrigen immer noch. Ich kann doch nicht das Produkt mit dem alles begonnen hat, wegschmeißen! 

4. Zurückhaltende Nude-Lippen oder doch lieber einen feurig roten Kussmund?

Das kommt immer ganz auf meine Stimmung an. Manchmal bevorzuge ich die neutraleren Farben, die meine eigene Lippenfarbe nur unterstreichen und dann wiederum leuchtende „Hallo hier bin ich- Lippenstiftfarben!“ :D. Ich liebe Lippenstifte und trage sie viel und gerne.

5. Herbstzeit bedeutet für mich…

…Zeit der Zwiespälte. Auf der einen Seite liebe ich es, wenn es draußen regnet und stürmt, die Blätter so bunt werden und man an manchen Tagen noch die warme Sonne genießen kann. Andererseits liebe ich den Frühling und Sommer und mag es nicht wenn es wieder kalt wird. Trotzdem hat jede Jahreszeit schminktechnisch ihre Vorteile. Im Herbst habe ich nämlich komischerweise immer mehr Lust auf dunkle Brauntöne und beerige Farben (vor allem bei Nagellack!), die im Sommer so gut wie nie zum Zuge kommen.

Vielen Dank für deine tollen Antworten, liebe Michelle  ♥

5 Fragen an…Frau Kirschvogel

Du willst mehr von unseren Beautywundern wissen? Persönliche Details und private Einblicke? Dann bist du bei unserer neuen Kategorie „5 Fragen an…“ genau richtig!

Unsere erste Fragerunde geht an Frau Kirschvogel von dem zauberhaften Blog Was die Kirschvögel flüstern. Kunstprojekte, Lieblings-Kosmetikprodukte und reichlich Inspiration – Frau Kirschvogel lässt tief blicken und hat bei unseren Fragen ordentlich darauf losgezwitschert.

 

1. Du bist wahnsinnig kreativ und künstlerisch sehr begabt, woher holst du deine Inspiration?

Danke ♥ Ich bin viel unterwegs, treffe mich mit Freunden und Kreativen, sehe mir an was andere Leute so machen. Draußen zu sein und etwas zu erleben ist meiner Meinung nach der wichtigste Zugang zur Inspiration. Wer was erlebt, in dem arbeitet es auch – man hat etwas zu erzählen oder möchte das Erlebte gestalterisch umsetzen.

Ich sehe mir gerne Ausstellungen, Filme, Videos an, besuche Veranstaltungen und Konzerte oder noch besser: veranstalte selber welche. Es ist unglaublich bereichernd und inspirierend mit einem Team von Leuten an einem Projekt zu arbeiten und dieses von der Konzeption bis nach der Eröffnung zu begleiten. Mein letztes Großprojekt dieser Art war die Organisation der Ausstellung Outerrim Stuttgart – Kunst im Club. Etwa ein halbes Jahr lang haben wir im Team an diesem Konzept gefeilt, Künstler eingeladen, unsere eigenen Ausstellungen vorbereitet und alles vor Ort betreut. Nach zwei Ausstellungstagen bin ich erschöpft aber glücklich und mit dem Kopf voller Eindrücke und neuer Ideen wieder heimgefahren.

2. Wie ist deine Leidenschaft für Kosmetik entstanden?

Früher habe ich mich kaum für Kosmetik interessiert. Ein Lidschatten, Wimperntusche und weißer Kajal war alles was ich benutzt habe – wenn ich überhaupt mal geschminkt war. Vor ca. 2,5 Jahren stieß ich dann auf der Suche nach einer Anleitung für ein 50er Jahre Styling auf die Videos der Pixiwoo-Schwestern. Von da an war es um mich geschehen. Es war faszinierend zu sehen, wie viel man mit ein bisschen Makeup ausrichten kann. Besonders inspirierend fand ich die Möglichkeit sich neu zu erfinden, zu verändern und auszudrücken. Man kann kreativ neue Wege beschreiten und sich ausprobieren. Auch heute empfinde ich die gewagten Editorial-Looks in Zeitschriften und auf den Laufstegen als besonders inspirierend.

3. Kannst du dich noch an dein allererstes Kosmetikprodukt erinnern?

Ja, ich habe sogar mal einen Blogpost darüber verfasst 😀

4. Nude-Make-up oder doch lieber rauchige Smokey-Eyes?

Gerne beides, je nach Stimmung und Motivation. In den warmen Monaten tendiere ich eher zu dezenten Makeups, eventuell mit einem knalligen Lippenstift. In der kühleren Jahreszeit dominieren dunkle, rauchige Augenmakeups.

Abgesehen davon macht wohl fast jeder, der sich so intensiv mit Makeup auseinandersetzt eine Entwicklung durch, bei der immer wieder andere Gesichtspartien im Fokus liegen. Meist fängt es mit intensiven Augenmakeups an, dann verschiebt sich der Fokus mehr in Richtung Lippen, dann vielleicht eher in Richtung Teint d.h. Grundierung, Concealer und Wangenprodukte rücken stärker in den Mittelpunkt. Das muss natürlich nicht immer so sein, aber ich habe es bei vielen schon beobachten können. Man verändert sich ja auch ständig und entwickelt sich weiter. Was vor einem halben Jahr noch fast täglich geschminkt wurde, findet man heute vielleicht absolut unmöglich. Das ausprobieren ist ja eine der schönsten Seiten am Schminken.

5. Ich kann nicht leben ohne…

meine Familie und alle anderen Menschen, die mir etwas bedeuten, aber ich denke mal, die Frage bezieht sich auf Kosmetik, oder? 😀

Also nicht Leben ist natürlich sehr dramatisch ausgedrückt, aber besonders vermissen würde ich drei Dinge: Feuchtigkeitspflege, Concealer und Rouge. Auf alle anderen Beautyprodukte könnte und kann ich problemlos verzichten, aber bei diesen Dreien würde es mir wirklich schwerfallen.

♥-lichen Dank für deine ausführlichen und bereichernden Antworten, liebe Frau Kirschvogel!